Betriebliches Gesundheitsmanagement

Stress und Unzufriedenheit am Arbeitsplatz können Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter krank machen. Und das kann für ein Unternehmen teuer werden. Druck oder auch hohe Anforderungen und mangelnde Anerkennung führen zu psychischem Stress und zu Fehlzeiten, die einen bedeutenden wirtschaftlichen Schaden verursachen. Ein nachhaltiges Betriebliches Gesundheitsmanagement (BGM) kann dem entgegenwirken. Die Effekte des BGM sind mittlerweile eindrucksvoll nachgewiesen. Investitionen in die Belegschaft bewirken eine klassische Win-win-Situation:

BGM will Arbeit gesünder machen. Unternehmen, die BGM betreiben setzen dazu zielgerichtet ein ganzes Bündel von Maßnahmen ein – von der gesundheitsgerechten Gestaltung von Arbeitsplätzen bis zu Kursen oder Beratung für die Belegschaft. BGM analysiert und verändert einerseits die Betriebsorganisation, andererseits bietet es auch der einzelnen Mitarbeiterin und dem Mitarbeiter Gelegenheit, selbst für die eigene Gesundheit aktiv zu werden. Die Fachleute sprechen in diesem Zusammenhang von Verhältnis- und Verhaltensprävention.

Die nachfolgend aufgeführten Programme und Seminare können einen Beitrag zur Verhaltensänderung im Rahmen des BGMs leisten. Das Angebot bezieht sich inhaltlich auf die Bereiche Entspannung und Stressbewältigung bzw. Beratung und Coaching. Die Themen können als Vortrag, in Seminaren und/oder im Einzelsetting behandelt werden.

Programme, Workshops, Vorträge:


Bildungsurlaub: Stressabbau und Entspannung im Berufsalltag

Das Kursangebot wendet sich an Berufstätige mit Stressbelastungen, die z. B. in einem psychosozialen, pädagogischen, pflegerischen oder therapeutischen Beruf tätig sind und die lernen wollen, sicherer und gesundheitsbewusster mit belastenden „stressigen“ Situationen umzugehen, um stressbedingte Beschwerden zu vermeiden.

In dem Bildungsurlaub werden wir zuerst das Thema Stress genauer betrachten. Anschließend erarbeiten wir uns die wichtigsten theoretischen Grundlagen und Techniken erfolgreicher Entspannungsverfahren als Mittel effektiver Selbsthilfe zum Stressabbau und zur Gesundheitsförderung. Im praktischen Teil wird an ausgewählten Themen gezeigt, wie sich Entspannungsverfahren gezielt zur Bewältigung von Alltagsbelastungen und Stress, aber auch zur Erreichung größeren Wohlbefindens einsetzen lassen.

Themen: